FVA-27-Canard

Die FVA-27 ist ein einsitziges Segelflugzeug in Entenkonfiguration mit 15m Spannweite.

Zu den Vorteilen der Entenkonfiguration gegenüber konventionellen Flugzeugen zählt die Trudelsicherheit: beim Abreißen der Strömung am Canard nickt das Flugzeug nach vorne und nimmt wieder Fahrt auf.
Zusätzlich wurde während der aerodynamischen Auslegung eine Leistungserhöhung von über 10% gegenüber vergleichbaren Flugzeugen errechnet. Die Gleitzahl der FVA 27 sollte über 44 liegen. Obwohl moderne Segelflugzeuge der 15m-Klasse diese Zahlen schon übertreffen und vor allem im Schnellflugbereich einen deutlich geringeren Widerstand haben, ist die Flugleistung der Ente immer noch überdurchschnittlich.

Was ist schon gebaut worden?

  • Stahlrohrrumpf
  • Canard
  • Flächen
  • Bug- und Hauptfahrwerk

Was muss noch gemacht werden?

  • Innenausbau vom Cockpit
  • Steuerung
Obwohl das Augenmerk der FVA zurzeit auf der FVA 29 liegt, ist jeder, der an diesen besonderen Prototyp weiterbauen und entwickeln will, herzlich Willkommen mitzumachen.

Impressionen