Wintertreffen 2021 – alles online?

Wintertreffen 2021 - alles online?

Bildschirmfoto 2021-01-09 um 15.31.16
In diesem Jahr sollte das allseits bekannte Wintertreffen in Dresden stattfinden. Doch auf Grund der aktuellen Situation war es natürlich nicht möglich über 100 Idaflieger in einem Hörsaal zu versammeln. Also beschloss die Akaflieg Dresden das Ganze online via Zoom stattfinden zu lassen. Demzufolge loggten sich am 08.01.2021 Akaflieger aus ganz Deutschland in das Meeting ein und folgten den angekündigten Vorträgen. Durch das Programm führten uns souverän die drei Dresdener Julia, Clausi und Manu, die das online Wintertreffen organisiert haben.
Wie auch in den vergangenen Jahren bereitete jede Akaflieg Vorträge über den aktuellen Stand der Dinge, über die laufenden Projekte und Sondermessprojekte vom Sommertreffen vor. Für die FVA standen Julia mit dem Stand der Dinge, Teflon und CC mit einem Vortrag über die FVA29, Johannes mit der FVA30 und Tinka mit dem Sondermessprojekt WiMi zur Stelle.
Sogar die Akaflieg Madrid und Aero Delft waren mit dabei, um uns auf dem Laufenden zu halten. Neben den Vorträgen der Idaflieger waren auch wieder externe Themen mit dabei, wie zum Beispiel der Podcaster von omega tau oder die Unternehmensvorstellung von APUS.
Im Anschluss an die Vorträge am Samstag fand die Idaflieg Hauptversammlung statt. In diesem Jahr wurde ein komplett neuer Vorstand gewählt. Somit schieden Kika, Azubi und Jetlag aus und Katyuscha, Renate und Paschulke bilden das neue Team. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich beim ehemaligen Vorstand für die letzten zwei Jahre Arbeit bedanken! Nach der Hauptversammlung findet sonst das allseits bekannte Bergfest statt, welches auch in diesem Jahr trotz Online-Veranstaltung nicht fehlen sollte. Und das funktionierte erstaunlich gut. In verschiedenen Breakout Rooms konnten wir uns in kleineren oder größeren Gruppen austauschen, quatschen und Spiele spielen. Das konnte die Präsenzveranstaltung natürlich nicht vollständig ersetzen, war aber eine gelungene Alternative.
Für die FVA bildete sich der krönende Abschluss am Sonntagmittag damit, dass das Sondermessprojekt WiMi den auf dem Wintertreffen vergebenen Herstellerpreis gewonnen hat. Auch an dieser Stelle möchten wir uns dafür noch einmal herzlich bedanken!
Die Rückfahrt nach Aachen blieb uns allen zum Schluss in diesem Jahr erspart aber die Akaflieg Dresden startet im nächsten Jahr einen zweiten Versuch – hoffentlich mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vor Ort. Trotz alledem sind wir geschlossen der Meinung, dass es ein schönes Wintertreffen war und das Organisationsteam der Dresdener alles rausgeholt hat, was geht. Vielen Dank dafür und bis zum nächsten Jahr!
Bildschirmfoto 2021-01-09 um 15.53.41
Bildschirmfoto 2021-01-09 um 15.39.23
Wintertreffen_Tinka
Julia