Erste-Hilfe-Kurs

Erste-Hilfe-Kurs

 
Unfälle jeglicher Art passieren leider immer wieder. Umso schlimmer, wenn anwesende Personen nicht wissen, wie sie helfen können. Um dem entgegen zu wirken haben 14 Mitglieder der FVA, unter der Leitung von Walter Rühl, vom Deutschen Roten Kreuz, an einer zweitägigen Erste-Hilfe-Ausbildung teilgenommen.
 
EHK3
Der erste Tag begann mit einem Flow-Chart, welches zeigen soll, wie kritisch der Zustand der verunglückten Person ist und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Im Anschluss zur Theorie, übten wir in zwei Gruppen eine bewusstlose Person in die stabile Seitenlage zu legen und gegebenenfalls einen Motoradhelm zu entfernen. Um das Ganze für uns Segelflieger realitätsnäher zu gestalten, wurde die Übung erweitert, indem wir die bewusstlose Person aus einem Cockpit bergen mussten. Am zweiten Tag trainierten wir die Herz-Lungen-Massage an Dummies, in die im späteren Verlauf des Kurses noch ein AED (automatisierter externer Defibrillator) eingebunden wurde. Zum Abschluss zeigte Walter uns das Anlegen verschiedener Wund-Abdeckungen, wie zum Beispiel den Druckverband oder einen Verband um den Ellenbogen, der die Bewegungsfreiheit nicht einschränkt.
EHK
 
Erste Hilfe ist nicht schwer aber enorm wichtig in Ausnahmesituationen. So konnten wir alle mit einer Teilnahmebestätigung und dem guten Gewissen Erste Hilfe leisten zu können nach Hause gehen. Wenn ihr euch unsicher seid, dann nehmt am besten selbst an solch einer Ausbildung teil. Selbst wenn man in einer entsprechenden Situation nicht aushelfen kann, ist es das Mindeste den Notruf zu wählen.