Wintertreffen 2020

Wintertreffen 2020

photo_2020-01-12_16-29-56
Wie auch in den vergangenen Jahren fand 2020 das allseits bekannte Idaflieg Wintertreffen statt. Dieses mal waren es die Esslinger, welche sich der Herausforderung stellten, eine solch große Veranstaltung zu organisieren. Akafliegerinnen und Akaflieger aus ganz Deutschland machten sich also am 10.01. auf den Weg nach Esslingen, um den aktuellen Stand der Dinge der anderen Vereine und deren Projekten aus dem vergangenen Jahr zu hören.
Aus der FVA machten sich 20 Mitglieder auf den Weg nach Esslingen und war damit sehr stark vertreten. Natürlich sollten die anderen Akafliegerinnen und Akaflieger auch von unseren Fortschritten im Verein und den Prototypen hören, weswegen wir drei Vorträge vorbereitet hatten.
photo_2020-01-12_16-29-56 (3)
Nachdem alle erfolgreich im Hostel in Stuttgart eingecheckt hatten, ging es am Freitag Nachmittag direkt mit einer Begrüßung in Form eines Sektempfangs und den ersten Vorträgen der anderen Vereine im Hörsaal der Hochschule Esslingen los. Neben den Akafliegs wurden auch Vorträge vom LBA und DLR vorbereitet. Zum Beispiel ging es um den Weg zur Musterzulassung, was für alle Idaflieger ein sehr interessantes Thema ist, oder eine Zusammenfassung von der Flugleistungsvermessung des Sommertreffens 2019.
Den ersten Abend haben wir im Restaurant und anschließendem Zusammenkommen in der Werkstatt ausklingen lassen. Schließlich haben sich bei so einem Wiedersehen alle viel zu erzählen.
Am Samstag ging es pünktlich um 09:30 Uhr mit spannenden Vorträgen weiter, bis am späten Nachmittag die jährliche Idaflieg Hauptversammlung stattfand. Der bisherige Idaflieg Präsident Kika wurde für ein weiteres Jahr gewählt und bestimmte seine zwei Beisitzer Azubi und Jetlag. Der ausscheidende Denim bildete das Vorstandstrio des Vorjahres, das eine gute Arbeit gemacht hat.
Anschließend ging es ins Komma, um das berühmte Bergfest zu zelebrieren. Es gab ein leckeres Buffet mit reichlich Nachtisch, kalten Getränken und guter Stimmung. Der Höhepunkt des Abends war aber unumstritten die von Zischi, Aktivitaspräsident der Esslinger, als Leadsänger angeführte Liveband, welcher auch die Esslinger AHs Waldo an den Tasten und Baschtl am Bass angehörten, die uns 2019 im Fluglager in Feurs besucht hatten.

Am Sonntag hörten wir bis Nachmittags die letzten Vorträge und machten uns, nachdem wir uns von allen anderen verabschiedet hatten, wieder auf den Weg nach Aachen.
Wir hatten eine Menge Spaß beim diesjährigen Wintertreffen und bedanken uns ganz herzlich bei der FTAG für das gelungene Wochenende! Wie Kika so schön sagte, die Frage „Kann und sollte die FTAG auf Grund der geringen Mitgliederzahl das Wintertreffen ausrichten?“ können wir jetzt guten Gewissens mit „ja sie kann und ja sie sollte“ beantworten.