Technische Lehrgänge in der FVA

Technische Lehrgänge in der FVA

Im ersten Quartal 2019 wurde in der FVA kräftig in die Technische Ausbildung unserer Mitglieder sowie vieler Externer investiert. So fanden insgesamt drei mit dem AEROCLUB|NRW e.V. veranstaltete Lehrgänge statt. Eine Fortbildung mit 15 Teilnehmenden, ein Grundmodul mit über 30 Teilnehmenden und abschließende im März nun ein Werkstattleiterlehrgang mit 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Die Fortbildung zielt darauf ab, den bereits aktiven Warten eine luftrechtliche Auffrischung zu geben und sie auf dem Laufenden zu halten bezüglich Änderungen im Rahmen der europäischen Allgemeinen Luftfahrt.
TLinderFVA3
TLinderFVA
Beim zweitätigen Grundmodul sind es dann die Wartungs-Novizen, die sich einen Überblick über das europäische wie nationale Luftrecht verschaffen wollen. Ziele der Veranstaltung:

 Wichtigste Regeln zur Instandhaltung kennen

 Das System EASA und LBA kennenzulernen

 Den Luftfahrzeugen zugehörige Dokumente zu kennen und lesen zu können, wie bspw. ein Instandhaltungsprogramm

 Wartungsdokumentation erstellen zu können und eine Lufttüchtigkeitsprüfung vorzubereiten

Abschließende wird das über zwei Tage erlangte Wissen in einem Test überprüft und die luftrechtlich theoretische Grundlage zum Erlangen eines Technischen Ausweises ist erfüllt.
Ein Technischer Ausweis dient im Rahmen der Instandhaltung von Luftfahrzeugen als Qualifikationsnachweis. Der Deutsche Aero Club (DAeC) hat dazu ein Ausbildungshandbuch veröffentlicht, das in verschiedenen Modulen (z.B. gemäß Bauart des Luftfahrzeugs Metall, Holz, Faserverbund) theoretisches und praktisches Wissen vermittelt, sodass die Pilotinnen und Piloten in Verbindung mit den Lehrgangsunterlagen eine vernünftige Wartung am Luftfahrzeug durchführen können. Die Standardisierung hilft dabei, dass deutschlandweit dieselben Inhalte vermittelt werden.
Aufgrund dieser einheitlichen Ausbildung durften wir zum Werksattleiter-Lehrgang Ende März auch zwei Akaflieg Kollegen aus Dresden in Aachen willkommen heißen.
Der Werkstattleiter baut auf dem Zellenwart auf und behandelt gerade im praktischen Teil auch komplexe Instandhaltungs- und Reparaturaufgaben, z.B.:

 Reparatur einer durchschlagenen Sandwichschale aus FVK

 Abformen eines Bauteils und Formenbau z.B. zur Reparatur eines Außenlaminates

 Ermitteln von Schwerpunktlage und Rudermomenten

Ziel dieses Lehrgangs ist es, den Teilnehmenden noch umfassendere Erkenntnisse der Instandhaltung von Luftfahrzeugen zu vermitteln. Vormittags wurden dazu die theoretischen Grundlagen vermittelt, welche nachmittags praktisch umgesetzt werden konnten. Zu den vermittelten Inhalten zählten unter anderem die Schwerpunktermittlung, Reparaturen an Faserverbund Strukturen, sowie allgemeine Instandhaltung von Luftfahrzeugen.

Am Ende des sechstätigen Lehrgangs stand auch hier eine Prüfung auf dem Programm, die alle erfolgreich meistern konnten. Herzlichen Glückwunsch! Nun heißt es abwarten auf den nächsten Winter, wenn die neue Saison der Technischen Lehrgänge beginnt. Die FVA wird sich auch hier wieder engagieren.
TLinderFVA2

Impressionen aus dem Lehrgang

TLinderFVA5
TLinderFVA4