Exkursion zu Lufthansa Technik

Exkursion zu Lufthansa Technik in Frankfurt

Am 25.05.2018 folgten 20 FVAler der Einladung von Lufthansa Technik und machten sich auf den Weg nach Frankfurt.

Nach einer Begrüßung durch unsere Gastgeber begann unsere exklusive Führung über das Gelände der Lufthansa Technik jenseits der „Schallmauer“, wie die Lärmschutzwand um das Flughafengelände liebevoll genannt wird. Besonders beeindruckend waren dabei die Dimensionen, die wir von der FVA nicht kennen: Angefangen bei der unglaublichen Größe der Hallen, in welchen fünf A-340 nebeneinander gewartet werden konnten, bis hin zu der perfekt durchstrukturierten Werkstatt-Infrastruktur, die jeden Werkstattleiter in Ekstase versetzt hätte. So gab es zum Beispiel ein in der Halle verlaufendes Straßennetz und statt eines Werkzeugwagens eine mehrstöckige Werkzeugausgabe mit Wärter, damit auch alles Werkzeug wieder zurückkommt. Zum Schluss der Führung durften wir einen A-380 von innen besichtigen – sogar bis ins Cockpit!
Nachdem wir die Eindrücke des Vormittags bei einer Mittagspause in der Kantine verdaut hatten, galt es, unser Wissen über Lean Management im Rahmen einer Case Study zu vertiefen. Die beiden Trainees Julian und Stefan stellten in einem kurzen Vortrag vor, wie Lean Management bei der Lufthansa Technik angewendet wird und präsentierten uns als Übung ein klassisches Optimierungsproblem: Wie kann man den A-Check eines Flugzeugs so verkürzen, dass er in die durch den Flugplan ohnehin entstehende Liegezeit hineinpasst? Und so bastelten wir drauf los: Schichten verschieben und Aufgaben umverteilen, um Wartezeiten zu vermeiden.
Wir bedanken uns bei Lena Schlerka, Julian Köppl, Stefan Forster, Cliff Andrae und Armin Bayer für diese spannenden Einblicke in die Lufthansa Technik und freuen uns über die erneute Einladung. Wir kommen gerne wieder!
 
 
Text von Leonie Möller