Werkstatttag 2.0

Werkstatttag 2.0 - Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes

 
 
 
Bei klarem, winterlichen Wetter begann auch der Sonntag. Ganz im Sinne des vorherigen Tages wurde an den offenen Projekten weitergearbeitet.
Das bedeutete Duo Discus schleifen, LS3 schleifen und die 3000h Kontrolle unserer ASH 25 voranzubringen.

Am Ende des Tages ergab sich folgendes Fazit:

Die Tragflächen der ASH 25 E wurden dahingehend vorbereitet, dass die Querruder/Wölbklappen entfernt wurden. Nun kann mit der Inspektion der Lager in den inneren Tragflächen fortgefahren werden. Hierzu werden im Laufe der Woche über Wartungslöcher die Zustände der Bauteile geprüft.
Außerdem wurde das Montieren des Fahrwerks abgeschlossen. Es ist nun einbaufertig.

Die LS3 schmückt sich in weiß, die roten Flecken sind rar geworden. Dies bedeutet, dass das Flugzeug eines Alten Herrn nun fast fertig für den PU-Lack ist. Bis auf einige Stellen ist der Filler komplett eingeschliffen.

Der Duo Discus unseres Nachbarvereins macht auch die erhofften Fortschritte. Nachdem in der vorherigen Woche der PU-Lack aufgetragen war, ist nun das Einschleifen angelaufen. Hierzu ist zu erwähnen, dass der 1200 Schliff schon mehr als die Hälfte geschafft ist.

Es ist auf jeden Fall noch unser lieber Eko zu erwähnen, der abermals bewiesen hat, wer die besten Rippchen in der FVA zubereitet (Bilder hierzu weiter unten).
Christian verpasst dem Seitenruder den letzten Schliff
Phüller entfernt Blindnieten, um die Querruder auszubauen.
WaHu kontrolliert den Fahrwerksinnenraum.
Meisterkoch, unser Schwabe!