Kurzbericht von der Jahreshauptversammlung 2016

Kurzbericht von der Jahreshauptversammlung 2016

 
Das Jahr neigt sich dem Ende, im Dezember bedeutet dies für die FVAler, dass es Zeit für die alljährige JHV ist. So fand am 03.12.2016 die Jahreshauptversammlung der Flugwissenschaftlichen Vereinigung Aachen im Institut für Luft und Raumfahrttechnik statt. Zur Freude aller kamen fast alle Aktivitas und viele Alter Damen und Herren zu diesem Anlass nach Aachen.

Neben sehr ausführlichen Berichten des geschäftsführenden Vorstandes wurden auch die aktuellen Prestige Projekte FVA-24d, FVA-27, FVA-29 und die neue FVA-30 vorgestellt. Vor allem das Projekt FVA-29 erfuhr großen Aufwind von den Alten Herren. Es konnten spontan Spenden in Höhe von fast 3000 Euro gesammelt werden, um Batteriemanagementsystem und Ladegerät zu finanzieren. Dies zeigt mal wieder die tolle Unterstützung durch die Alterherrenschaft, vielen Dank!

Die zwei Professoren der RWTH Univ.-Prof. Dr. Kai-Uwe Schröder, Leiter des Instituts für Leichtbau und Strukturmechanik (SLA), und Univ.-Pro. Dr. Kay Hameyer, Leiter des Instituts für elektrische Maschinen (IEM), wurden in den wissenschaftlichen Beirat aufgenommen und wir bedanken uns auf diese Weise für ihr Engagement in den Projekten FVA-29 und FVA-30.

Als neuer Vorstand wurden Leo Girbig als erster Vorsitzender, Mattis „WaHu“ Kieffer als Kassierer und Emil „Teflon“ Pluta als Werkstattleiter gewählt. Außerdem ist Jan „Bio“ Bremer nun Altherrenvertreter und löst damit Reinhard „Fluffy“ Fischer ab. Nach der offiziellen Versammlung wurde mit einem gemeinsamen Gang auf den Weihnachtsmarkt mit darauffolgender Nikolausfeier der entspannte Teil des Abends eingeläutet.