„Der beste HiWi-Job der Welt!“ – WDR Interview mit Martin zum Forschungsprojekt „Uhrwerk Ozean“

"Der beste HiWi-Job der Welt!" - Martin auf Helmholtz Expedition über der Ostsee

Unser Fluglehrer Martin ist als Studentische Hilfskraft an der FH Aachen bei Professor Peter Dahmann, einem der wissenschaftlichen Beiräte der FVA, angestellt. Dies verschaffte ihm im Sommer 2016 die Möglichkeit, mit der Stemme S-10 VTX des Fachbereichs für Luft- und Raumfahrttechnik an einer beeindruckenden Forschungsexpedition teilzunehmen.
Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (bei Hamburg) für Material- und Küstenforschung beschäftigt sich aktuell mit dem Projekt "Uhrwerk Ozean". Der Name der Mission verrät schon einiges über die Ziele, die verfolgt werden. Untersucht werden nahezu unbekannte Wirbel im Wasser, die obwohl sie klein sind, durch ihre Kraft die Ozeane beeinflussen.

Im Einsatz dafür war neben einem Zeppelin und verschiedenen Booten auch die Stemme S-10 der FH Aachen. Diese diente als Wegweiser für den Zeppelin und die Boote und lotste zu den nur mit hochauflösender Messtechnik sichtbaren Meereswirbeln. Martin hatte dabei die Ehre das Flugzeug zusammen mit Nicolas zu führen. "Der beste HiWi-Job der Welt" wie er schmunzelnd zugeben muss.

Hier seht ihr das Interview mit Peter und Martin aus der WDR-Sendung "daheim & unterwegs"
WDR daheim + unterwegs Ausschnitt, Sendung vom 03.08.2016

Und hier könnt ihr einen Beitrag des NDR zum Forschungsprojekt ansehen:
NDR Mediathek - "Meeres- und Küstenforschung mit einem Zeppelin"
Martin und Peter beim WDR (4)
WDR Sendung "daheim + unterwegs" mit Professor Dahmann und Martin (von rechts nach links)
(Screenshot WDR)