Willkommen D-KARM(AN)

Willkommen D-KARM(AN)

Kampf mit der Geduld
 
Am vergangenen Freitag hat nach einem mühsamen Kauf mit langen, nervenzährnenden Wartezeiten endlich unsere quasi neue DG-1000 T den Weg in unsere Werkstatt geschafft.
'Was macht einen Flugzeugkauf so anstrengend?', fragt man sich da. Nun, zunächst mal die Zeitspanne. Auf die Suche nach einem Ersatz für unsere eierlegende Wollmilchsau, die VA, haben wir uns nach deren Verkauf im letzten Herbst gemacht. Nach der Besichtigung anderer Flugzeuge machten Scholli, Teflon und ich uns Mitte Dezember auf den Weg nach Rumänien - per Airline natürlich. Dort (kleidungstechnisch unvorbereitet) im tiefen Schnee angekommen, hatten wir zwei Tage Zeit, das Flugzeug und die Papierlage zu begutachten. Das Fazit: technisch sehr adäquat; Papierlage aufarbeitungsbedürftig. Und hierin lag ein großer Baustein, auf den wir wenig Einfluss nehmen konnten. Viele der originalen Dokumente waren bei der Besichtiung nicht vorhanden, da sie bei der CAMO hinterlegt wurden. So mussten wir bis Anfang März auf die restliche Dokumentation warten um endlich den Kaufvertrag abschließen zu können. Und mal wieder ging es ab nach Rumänien - diesmal allerdings reisten Phüller und Teflon. Zu diesem Zeitpunkt ist die Hoffnung, die KARM nach dem Frühjahrsfluglager in Feurs in Betrieb zu nehmen, nicht erloschen. Bis Feurs? - sehr sportlich.
IMG_2812

Eingehallt war sogar der Anhänger

Fazit nach 11 Wochen: die Papierlage ist in einem akzeptablen Zustand, das Flugzeug gekauft, der Standort des Flugzeugs allerdings noch in Rumänien. Zu unseren Gunsten wurde die DG-1000 allerdings Mitte März von Rumänien direkt zu DG Flugzeugbau nach Bruchsal gebracht, wo ein neues ARC erstellt werden sollte. Kleines Manko: Der Anhänger war nicht ganz vollständig. So wurden uns beispielsweise die Bezüge erst auf der Aero in Friedrichshafen übergeben. Unterdessen trudelten nach und nach die bereits beantragten Dokumente vom LBA ein. Bleiben noch 16 Wochen Wartezeit zu klären. Baustelle a): die notwendigen Dokumente müssen geschlossen und im Original zu DG. Der Verkäufer bzw. seine CAMO schien es aber nicht allzu eilig zu haben. Baustelle b): die Rechnung muss gezahlt werden - hierzu sei gesagt, dass das Flugzeug im lufttüchtigen Zustand (also mit ARC) gekauft wurde. Jetzt stand also unser Flugzeug mit ARC bei DG und konnte nicht abgeholt werden. Ab hier wurde es äußerst nervenzährend.
IMG_2814

Spannende erste Öffnung des Anhängers in Rumänien

IMG_2920_2

Gelb schimmern Rumpf und Tragflächen am schneebedecktem Flughafen Oradea

DG-1000T

Die DG-1000 ist ein doppelsitziges Segelflugzeug des Herstellers DG Flugzeugbau. Das "T" lässt auf die Variante mit Heimkehrhilfe schließen, verbaut ist ein Solo 2350.
In der FVA wird die D-KARM die mittlerweile verkaufte D-0030 (VA) ersetzen und in den Bereichen Schulung, Streckenflug und Kunstflug eingesetzt. Hierbei kommt die volle und flexible Einsatzfähigkeit zum Vorschein, weswegen wir einem ersten Flug in EDKA freudig entgegen sehen.
IMG_5551

Ankunft in der neuen Heimat

Umso größer allerdings die Freude bei der Nachricht von DG, dass die Rechnung endlich bezahlt sei. Von Erleichterung und Euphorie gepackt, wurde keine Zeit mehr verloren. Also ging es anderthalb Tage später, am Freitag Morgen um 04.45 Uhr local für Teflon, Eva (die sich dort kurz zuvor beim Bau der Endscheiben beteiligt hat) und mich auf nach Bruchsal. Und wenig später stand unsere neue DG-1000 T, D-KARM (Wettbewerbskennzeichen AN), endlich bei uns. Und da war sie wieder: die Motivation! Am Wochenende wurden dann noch schnell letzte notwendige Arbeiten, wie das Anbringen der neuen Kennzeichen und des Typenschilds, verrichtet. Und die Abmeldung in Ungarn sowie Anmeldung beim LBA kann ihren Lauf nehmen. So kann sich die KARM nach gut drei Jahren des Bodenaufenthalts bald wieder in ihre natürliche Umgebung begeben. Wir sind voller Vorfreude!
IMG_2947

Oradea Innenstadt

Einige Impressionen von der ersten Besichtigung im Dezember 2018.
IMG_2959

Klassisch rumänisches Abendessen mit unserem Guide David

IMG_3011

Guten Morgen Debrecen Airport gegen 06:00 local time!

IMG_3018

Bei diesem wunderschön farbigen Morgen ging es mit dem Airliner zurück nach DTM.