Die FVA bei RWTH Transparent

Die FVA bei "RWTH Transparent"

Großkonzerne mit mehreren räumlich getrennten Abteilungen müssen, um eine gute Zusammenarbeit der Abteilungen zu garantieren, immer wieder dafür sorgen, dass die Abteilungen miteinander reden und sich bzw. ihre derzeitigen Arbeitsfelder untereinander kennen. Nun ist die RWTH kein Großkonzern, aber wer kann schon wissen, was die Physiker in Melaten gerade erforschen, während die Luftfahrer in der Innenstadt die von ihnen aufgestellten Regeln zu überwinden suchen. Also braucht auch die RWTH von Zeit zu Zeit ein überinstitutionelles Treffen, um sich auszutauschen.
Letzten Freitag durften wir im Rahmen dieses Treffens, dem RWTH Transparent, im Hauptgebäude der Universität ausstellen. So standen wir mit unserer FVA 29 bei dieser jährlichen Veranstaltungen zwischen den neuesten Innovationen aus dem Universitätsumfeld. Wir hatten eine Menge Spaß den unterschiedlichen Gästen unseren Verein und den Prototypen zu erklären.
Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an das Rektorat für die Einladung.